Wählen Sie ein Gebäude, um detaillierte Informationen zu den Wohnungen anzuzeigen

Wohnen im Park

In der ersten Bauetappe werden am Sternenriedplatz rund 100 Mietwohnungen in drei achtstöckigen Gebäuden erstellt. Jedes der drei Gebäude ist unterschiedlich gestaltet. Ziegelfassaden betonen die lebendige Architektur und verleihen der Überbauung eine warme, wohnliche Ausstrahlung.

Der Sternenriedplatz befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinde Horw. Neben einem attraktiven Steuerfuss hat die Gemeinde hervorragende Bildungs- und Betreuungsangebote. So finden sich in Horw nicht nur die Hochschule Luzern Technik & Architektur, sondern auch Kindergärten und -horte, Schulen für die Primar- und Oberstufe sowie eine schnelle S-Bahnverbindung zur Kantonsschule Alpenquai.

Und das Beste: die Kindertagesstätte «kiana – Kinds and Nature» bezieht ihr neues Domizil direkt am Sternenriedplatz!
www.kianakrippen.ch

Der Entwurf des Zürcher Architekturbüros felberfendt sieht rund 15 verschiedene Wohnungstypen vor, die sich für alle Generationen und Lebensformen eignen. Tür an Tür mit den Grosseltern? Kein Problem. Denn mit unterschiedlichen Wohnungsgrössen auf einer Etage ist die Überbauung auch für Mehrgenerationenwohnen attraktiv. Durch kompakt gestaltete Grundrisse sind die 1.5- bis 5.5-Zimmer-Wohnungen zudem besonders gut zu möblieren und weisen ein aussergewöhnlich attraktives Verhältnis zwischen der Zimmerzahl und dem Mietpreis auf.

Besonders erwähnenswert sind die bis zu 20 Quadratmeter grossen, mit Holz ausgestalteten Balkone. Von hier aus geniesst man den Ausblick ins Grüne, in den oberen Stockwerken die Sicht auf den Pilatus im Westen oder auf die Alpenkette im Süden. Auch der grosszügige Aussenraum ist einladend gestaltet. Hier finden die Bewohner Spielmöglichkeiten, können sich am Grillplatz treffen und beim Urban Gardening entspannen.

Der Bezug der ersten Etappe erfolgt ab 1. März 2021.

Interessieren Sie sich für das Wohnangebot?

Wohnen am Steinibach

In der zweiten Bauetappe entstehen am Ziegeleiweg zwei Gebäude mit rund 200 Mietwohnungen.

Für dieses Baufeld entwerfen die Architekten Baumann Roserens aus Zürich ein zehnstöckiges Gebäude und noAarchitecten aus Brüssel ein sechsstöckiges. Beide Entwürfe zeichnen sich durch eine anspruchsvolle Architektur aus, die besonders viele Begegnungsräume schafft. Die 1.5- bis 4.5-Zimmer-Wohnungen eignen sich für alle Lebensformen ‒ von der Kleinwohnung für Singles, über Wohnungen für Paare, Familien oder Wohngemeinschaften für Studenten.

Die beiden Gebäude liegen direkt am üppig begrünten Ufer des Steinibachs. Hier laden Bänke und Wiesen  zum Verweilen ein.

Der Bezug der zweiten Etappe ist bis 2023 vorgesehen.

Interessieren Sie sich für das Wohnangebot?

*Pflichtfelder